Umweltschutz

Save the world

timura | Umweltschutz -
save the world.

thermoholz – die gute und ökologische alternative zu tropenholz.

Tropenwälder sind die grüne Lunge der Erde. Fast ein Drittel der Erdfläche ist von Wäldern bedeckt. Mehr als vier Milliarden Hektar Waldfläche sind der Lebensraum unzähliger Tier- und Pflanzenarten, regulieren das Klima und speichern unsere Süßwasservorräte. 

Für das Leben von Menschen und Tieren auf der Erde sind Tropenwälder unverzichtbar. Dennoch werden weltweit jährlich etwa 13 Millionen Hektar Wald zerstört. Das ist in etwa die Fläche Griechenlands. Pro Minute gehen so Waldflächen in einer Größe von umgerechnet ca. 35 Fußballfeldern verloren.

In weiten Teilen Lateinamerikas, Afrikas und Südostasiens hat sich der Anteil der Tropenwälder inzwischen erheblich, von 20 Prozent auf nur noch 7 Prozent der globalen Landfläche, verringert.

Mit ihren Rohstoffen bilden die Wälder unserer Erde die Lebensgrundlage von etwa 1,6 Milliarden Menschen, allein in den Tropenwäldern leben rund 300 Millionen Menschen.

Der Umwelt zuliebe verarbeitet timura kein Tropenholz.

Tropenholz ist nur qualitativ hochwertig und resistent, wenn dies aus Wildwuchs stammt und nicht in Plantagen angebaut wurde. Die Qualität von Tropenholz kann so sehr unterschiedlich sein.

EINHEIMISCHE HÖLZER WERDEN THERMISCH ZU THERMOHOLZ VEREDELT.

Timura Thermoholz hat durch die thermische Veredelung eine vergleichbare Qualität wie Tropenholz aus Wildwuchs:

  • Thermo-Esche – Dauerhaftigkeitsklasse 1
  • Thermo-Fichte – Dauerhaftigkeitsklasse 1
  • Thermo-Pappel – Dauerhaftigkeitsklasse 2
  • Thermo-Kiefer – Dauerhaftigkeitsklasse 2

Holz dafür gibt es in Deutschland genug. Im  Gegensatz zu den Tropenwäldern sind deutsche Wälder in den Jahren 2002 bis 2012 (laut 3. Bundeswaldinventur im Jahre 2012), um 50.000 Hektar gewachsen. Die deutsche Waldwirtschaft ist ein weltweites Vorbild für Nachhaltigkeit.  

 

Weiter zu Gesund leben + wohnen >>>